Mit halber Kraft voraus

Auch das Projekt „Plastikfrei – Hitzacker setzt Zeichen“ ist von der Corona-Krise betroffen. Viele geplante Aktivitäten finden nicht statt und können auch nicht nachgeholt werden, da das Projekt Ende Juni ausläuft.

Doch ein paar Dinge wollen wir noch umsetzen. In Arbeit ist ein Flyer zum Thema „Plastikfrei“ auf Arabisch und in Farsi, um die ausländischen Mitbürger*innen darüber zu informieren, wie man den Verbrauch von Einwegverpackungen reduzieren kann. Außerdem arbeiten einige Mitglieder der Projektgruppe unter Anleitung eines Metalldesigners an einem „Mahnmal“, mit dem für Juni ein paar öffentliche Aktionen geplant sind. Unter Einhaltung aller Corona-Regeln – versteht sich.

Auch die Beratung und Zertifizierung von Privathaushalten und Geschäftsleuten geht weiter. Sei es telefonisch oder mit gebührendem Abstand. Wer Lust hat, sich der Initiative anzuschließen und ein Zertifikat für den sorgsamen Umgang mit Plastik zu erwerben, kann sich melden. Entweder telefonisch unter 05862 1799784 oder per Email plastikfrei@gemeinsam-fuer-hitzacker.de.